financebooks
financebooks
Home> Bücher> Geld und Börse> Politik und Wirtschaft

Warenkorb

Warenkorb

Warenkorb

Artikel0
Warenwert0,00
Zur Kasse gehen
Zur Kasse gehen

Tipp der Woche

Damit Sie sich keinen Millionär angeln muss...

Damit sie sich keinen Millionär angeln muss...

Noch immer verdienen Frauen weniger als Männer, noch immer haben Frauen im Alter oft sehr viel weniger Geld in der Tasche und noch immer sind es überwiegend Männer, die sich mit dem Thema Finanzen beschäftigen. Die bekannte Finanzjournalistin Jessica Schwarzer möchte das ändern und Frauen aufzeigen, wie sie ihre finanziellen Angelegenheiten in die eigenen Hände nehmen können – immer mit Blick auf die besondere Erwerbssituation der Frau. Dabei kommen weder Themen wie die Absicherung im Alter, der berühmte Notgroschen noch die Aktienanlage zu kurz.

Versandkosten

innerhalb Deutschlands
versandkostenfrei.

Bezahlmethoden

Zahlen Sie bequem per Kreditkarte, Rechnung, Nachnahme, Vorkasse oder per Lastschrift.

Newsletter

Newsletter abonnieren.
Alle Neuerscheinungen
& mehr per E-Mail.

Was würde Keynes heute tun?

Wie wir zu globalem Wohlstand kommen

Was würde Keynes heute tun?
24,90 € *
Inkl. 7% MwSt. + Versandkosten
Lieferzeit: Artikel lieferbar
Menge

Beschreibung

Autor:

Davidson, Paul

ISBN:

9783942888486

Seiten:

240

Erscheinungsdatum:

08.11.2011

Verlag:

Börsenmedien AG

Art:

gebunden/Schutzumschlag

Verfügbarkeit:

Artikel verfügbar

John Maynard Keynes (1883-1946) gilt als einer der wichtigsten Ökonomen des 20. Jahrhunderts. Seine Ideen sind jedoch im Laufe der Jahre ins Hintertreffen geraten. Mit anderen Worten: Für die Mainstream-Ökonomie war Keynes out! Paul Davidson will dies mit seinem Buch ändern. Seine Thesen:

  1. Keynes’ Gedanken wurden im Laufe der Zeit verwässert und verfälscht.
  2. Keynes ist heute aktueller und wichtiger denn je.

In diesem Buch zeigt Davidson, wieso die Deregulierung der Finanzmärkte die globale Wirtschaft schwer beschädigt hat. Er will mit Keynes – dem wahren Keynes – Wege aufzeigen, wie das Vertrauen in die kapitalistische Wirtschaft zurückgewonnen und der Pfad eines global umspannenden Wohlstands beschritten werden kann. Davidson demonstriert die Aktualität des Keynes’schen Denkens und liefert sowohl Denkanstöße als auch konkrete Lösungsansätze, wie die drängenden Probleme unserer Zeit in den Griff zu bekommen sind.

Über den Autor

Davidson, Paul
Davidson, Paul

Paul Davidson ist Makroökonom und einer der führenden amerikanischen Vertreter des Postkeynesianismus. Er lehrte unter anderem an der Rutgers University sowie der University of Tennessee in Knoxville. Er ist Mitbegründer und Herausgeber des Journal of Post Keynesian Economics.

9783942888486_fb.pdf
1050,70 KB
Werfen Sie einen Blick in das Buch!